Segeln

Buchten, Strände, Yachthäfen und viele kleinere Häfen – alles Vorzüge, die das Segeln im Urlaub in Kroatien so angenehm und interessant machen. Die Adria war schon seit der Antike eine Wasserstraße, die von Römern, Griechen, Italienern, Franzosen und Engländern sowie Österreichern gerne genutzt wurde. Auch heute ist das Publikum, das sich mit den Segelschiffen auf dem „Jadran“ bewegt, international.

Segeln im Kroatien-Urlaub, das bedeutet eine sich immer wechselnde Landschaft. Gesegelt wird vorbei an den Inseln Pag und Rab, deren Nordseite so gut wie unbesiedelt ist, während Lastovo und Jakljan dichte Kieferwälder bieten. Gebirge ragen im Kvarner direkt aus dem Meer, alte Siedlungen findet man in Dalmatien und tief ins Festland segelt der Urlauber auf dem Krka.

Segeln im Urlaub in Kroatien – die Infrastruktur stimmt

Auch wer beim Segeln im Kroatien-Urlaub die alten Seewege benutzt, kann doch einen der Jachthäfen anlaufen und dort anlegen. Die Jachthäfen in Kroatien verfügen über etwa 4.500 Liegeplätze an Land sowie mehr als 13.200 Liegeplätze im Meer, die den etwa 50 Jachthäfen zugeordnet werden. Daneben hat man die Möglichkeit, in einem der Sporthäfen oder kommunalen Häfen sowie in den mehr als 1.500 Buchten zu ankern. Ankern in einer der vielen Buchten bedeutet, dass der Segler den Sternenhimmel zu bewundern und den Abend an Bord zu genießen vermag.

Segeln im Kroatien-Urlaub – ein reines Vergnügen

Tauchen beim Segeln mit dem Boot Probleme auf, lohnt sich ein Anlaufen eines der vielen Jachthäfen. Dort ist man für Reparaturen am Schiff gerüstet und die Besatzung darf sich erst einmal ausruhen. In den meisten Jachthäfen wird eine einheimische Küche angeboten und – wenn notwendig – auch medizinische Versorgung. Dafür stehen eine große Anzahl an Restaurants und Cafés zur Verfügung. Für den Kauf neuer Vorräte oder einfach nur zum Shoppen sind viele Geschäfte vorhanden, die alles führen, was man zum Segeln braucht.

Segeln im Urlaub in Kroatien – das geht auch ohne Mitführung des eigenen Bootes. Um seinem Hobby zu frönen, besteht in Kroatien auch die Möglichkeit, Segelboote auszuleihen. Dies kann der Urlauber beim ACI Club, der seine Charterflotte in der ACI Marina Trogir ankern lässt. Auch ist die Marina einer der Ausgangspunkte, die für Törns in der Südadria bzw. Mitteladria bekannt ist. Aber auch die anderen 140 Charter-Firmen, die sich auf Touristen freuen, die Segeln im Kroatien-Urlaub vorziehen, verfügen über moderne Segelschiffe, die elegant ausgestattet sind.

Der Kroatienurlaub kann so vielseitig gestaltet werden, und eine Segeltour sollte unbedingt dabei sein. An historischen Orten vorbeisegeln, dort, wo schon die Römer mit ihren Schiffen unterwegs waren – das ist für jeden Urlaub ein Highlight.