Pelješac

Immer mehr Touristen besinnen sich darauf, dass ein Urlaub nicht nur aus Sommer, Sonne, Strand und Meer oder aus Partys und Shopping bestehen sollte. Zwar hat Kroatien auch dies zu bieten, doch als Urlaubsland kann es außerdem mit verschlafenen Dörfern, kleinen Inseln und historischen Städten aufwarten. Man sollte sich unbedingt in bisher vom Massentourismus noch verschonte Gebiete wie Peljesac begeben und Land und Leute in einem naturverbundeneren Tourismus kennenlernen. Dabei muss selbstverständlich nicht gänzlich auf Annehmlichkeiten und Modernität verzichtet werden.

Wie gestaltet sich ein Urlaub in Peljesac?

Die Provinz Dalmatien beherbergt einige der besten Urlaubsregionen von ganz Kroatien. Sie liegt an der Adriaküste und kann somit mit einem milden Klima, schönen Landschaften und guten Badegelegenheiten überzeugen. Aber auch die Geschichte ist an Dalmatien nicht spurlos vorbeigegangen, weshalb ein jeder Ort historische Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Peljesac ist eine Halbinsel, welche unter Touristen noch als Geheimtipp gilt, aber wunderbare Urlaubsmöglichkeiten bietet. Als größte Stadt der Region gilt Ston. Dort finden sich auch die besten Unterkunftsmöglichkeiten und die meisten Sehenswürdigkeiten. Ein Urlaub in Peljesac wird stets damit verbunden sein, die Natur auf Wanderungen zu erkunden, regionale Spezialitäten zu verkosten, architektonische Highlights zu besichtigen und an der Adriaküste dem Badeurlaub zu frönen.

Dies sollte man im Urlaub in Peljesac nicht verpassen

Diese Halbinsel in Dalmatien kann zurecht von sich behaupten, für ganz Kroatien repräsentativ zu sein. Dort findet man alles, was ein Kroatienurlaub beinhalten sollte:

  • alte Kirchen und Kathedralen,
  • Überreste von Stadtmauern, Festungen und anderen historischen Bauwerken,
  • Weinberge und Betriebe, bei denen man den Wein verkosten kann,
  • Restaurants, die lokale und internationale Küche führen,
  • Schwimmgelegenheiten und Wassersportmöglichkeiten im Überfluss.

Peljesac zeichnet sich dadurch aus, dass man sowohl größere Städte wie Ston als auch vollkommen unberührte Natur vorfinden kann. Für jede Art von Freizeitaktivität ist daher die richtige Umgebung vorhanden. Was die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region anbelangt, so sollte man bei einem Urlaub unbedingt die Nakovana-Höhle in der Nähe von Orebić besichtigen. Sie ist Zeuge einer Besiedlung vor rund 8.000 Jahren und beinhaltet zahlreiche historische Fundstücke der illyrischen Kultur. Peljesac bietet in Ston und anderen Städten zudem – wie fast alle Orte in Dalmatien bzw. in ganz Kroatien – allerlei Kirchen, Kathedralen und Klöster, die unterschiedliche Bauweisen veranschaulichen. Die prachtvollste Kapelle in Dalmatien ist die im Barockstil erbaute Kirche der Heiligkeiten in der Ortschaft Kuciste. Sie ist ebenso einen Besuch wert wie die Ortschaft Dubrovnik. Ston kann zudem mit etwas Nachtleben und hervorragenden Restaurants aufwarten und bietet zahlreiche schöne Kulissen für Erinnerungsfotos in Kroatien, beispielsweise die alte Stadtmauer. In Peljesac kann man naturverbundenen Urlaub verbringen, der sicherlich abwechslungsreich ist.